Wikedpedia – der größte Mist des Internets!

Wikipedia ist und bleibt eine Missgeburt. Das Problem ist wie in der Politik nicht das Personal sondern das System.
Wenn jetzt mal wieder laut über die Lösch-Orgien dort geklagt wird, frag ich mich wo diejenigen die letzten 6 Jahre waren.

Die Lösch-Admins gab es schon 2003 und jeder der Augen und Ohren am Kopf hatte und irgendwo dazwischen ein Gehirn, der konnte schon damals erkennen was WP für eine Anarchronismus war und immer noch ist.

Eine kleine Liste mit WP-kritischen Links.
The Great Failure of Wikipedia (Audio)
Five Years of Great Failure
http://ascii.textfiles.com/archives/000469.html – nicht mehr verfügbar :(
http://ars.userfriendly.org/cartoons/?id=20051212
http://ascii.textfiles.com/archives/000060.html – nicht mehr verfügbar :(

http://www.cow.net/transcript.txt
http://shii.org/knows/Shii%27s_Solution_to_the_Problem_of_Wikipedia
http://ascii.textfiles.com/archives/000506.html
http://www.kanzleikompa.de/2009/06/13/die-unwissende-mullhalde-wikipedia-und-ihre-sympathischen-bewohner
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30641/1.html
http://www.heise.de/tp/blogs/5/146388
http://ascii.textfiles.com/archives/2646

Alles nichts Neues. Alles schon lange bekannt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter absoluter wahnsinn, normaler wahnsinn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Wikedpedia – der größte Mist des Internets!

  1. cassielrandomson schreibt:

    Ein weiterer WP kritischer Artikel
    http://www.golem.de/0904/66725.html
    Ich hätte ja eine 3rd-level Domain wie
    http://www.wikipedia-ist-der-groesste-mist.example.com
    genommen

  2. cassielrandomson schreibt:
  3. Simon schreibt:

    Bla, bla, bla. Neu daran ist, dass hier gute Vorschläge gemachgt werden wie das System geändert werden kann. Wie du geschrieben hast: Es sind nicht die Leute schuld sondern das System. In dem du das System auf soziologische/psychologische Verhalten untersuchst kannst du die Leute dazu bekommen sich anders zu verhalten – sie erziehen.

    Was machst du ausser gegen Wikipedia zu schimpfen? Bist du auch nur Opfer des Systems oder bringst du Vorschläge um es zu verbessern?

    • cassielrandomson schreibt:

      Ich halte Wikedpedia für unreformierbar. Da ist schon so viel menschliche Energie vergeudet worden, dass es nur eine weitere Verschwendung wäre daran noch irgendetwas verschlimmbessern zu wollen.

      Die Alternative zu Wikedpedia ist ganz einfach: eigenverantwortlich publizieren. Das ist das einfachste und sinnvollste was man tun kann, wenn man meint über irgendwas schreiben zu müssen. Dann kann einem Wikedpedia den Buckel runterrutschen.

    • Hella schreibt:

      FALSCH!
      Es sind die LEUTE, die das Systerm machen! Damit dürfte die Böswilligkeit der Wikipedia-Betreiber hinreichend bewiesen sein – denn es hat nie an vernünftigeren Alternativvorschlägen gefehlt!

  4. cassielrandomson schreibt:

    Erstaunlich wie naiv ungebildet selbst die Google-Macher gegenüber Wikedpedia sind
    http://www.heise.de/open/meldung/Google-spendet-Wikimedia-zwei-Millionen-Dollar-932602.html
    oder vorgeben es zu sein.

  5. cassielrandomson schreibt:

    WP demontiert sich mit der „Relevanz“-Diskussion munter weiter selbst. Was die deutschen WP-Admins sind, wenn für sie 200 Pornodarsteller relevanter sind als eine Spitzenkandidatin einer etablierten Partei, muß man nicht in WP nachschlagen um das zu wissen. Das beantwortet sich von selbst.

  6. cassielrandomson schreibt:

    Passend zu einer korrupten Wikedpedia noch ein korrupter Verein:
    – nicht mehr verfügbar :(

  7. ähem schreibt:

    Dieser Beitrag wurde aus redaktionellen Gründen entfernt – bringt der link zum korrupten verein …
    um was gings denn da?

    • cassielrandomson schreibt:

      Tja, wie es scheint hat Telepolis bei diesem Artikel irgendwie kalte Füße gekriegt. Aber das Netz vergisst ja so schnell nicht. Hier der Ersatzlink* mit vollständigem Text des gelöschten Artikels und zustätzlichen unzweideutigen Kommentaren.

      *leider auch nicht mehr verfügbar :(

  8. cassielrandomson schreibt:

    Und der nächste WP-kritische Artikel:
    Wikipedia: Strafanzeige wegen fehlendem Quellennachweis – sehr empfehlenswert auch das Forum dazu.

  9. cassielrandomson schreibt:

    Wikedpedia wird größenwahnsinnig:
    Wikipedia soll Weltkulturerbe werden und kriegt im heise-Forum ordentlich eins auf die Mütze.

  10. cassielrandomson schreibt:

    Lesenswertes Forum zurm Artikel Studie: Wikipedianer überaltern. Eine deutliche Mehrzahl aller Kommentare stellt WP ein negatives Zeugnis aus.

  11. cassielrandomson schreibt:

    Bei Wikipedia heißt der Fachkräftemangel also „Autorenschwund“?

    … oder meinetwegen auch Überalterung.

    Das Prinzip funktioniert jedoch genauso, wie der
    „Fachkräftemangel“ in der Wirtschaft:

    – Kompetente Leute werden systematisch vergrault.
    – Vollidioten steigen in der Hierarchie auf.

    Letztere sind bei Wikipedia die Löschadmins
    und in der Wirtschaft „Human Resource Manager“.

  12. cassielrandomson schreibt:

    Ich hatte kürzlich mal bei dem (deutschen) Wikipedia-Artikel
    zum Thema JPEG einen Weblink zur IJG (Independent JPEG Group)
    ergänzt. Das ist die Arbeitsgruppe, die die offizielle JPEG-
    Library weiterentwickelt und praktisch als einzige das nötige
    Hintergrundwissen hat, um die mathematisch doch recht
    anspruchsvollen Verfahren zu durchschauen.

    Das wurde auch nach kurzer Zeit wieder auf die vorige Version
    zurückgestellt und zwar mit dem scheinheiligen Kommentar,
    man möchte sich doch bei Änderungen bitte auf „echte Perlen“
    beschränken. (Hallo?!?!?)

    Das war nun endgültig meine letzte Amtshandlung bei Wikipedia!
    Wenn man solchen arroganten Deppen das Zepter überläßt,
    dann ist ein Projekt einfach nicht mehr zu retten.

    Quelle

  13. cassielrandomson schreibt:

    Stupidedia über Wikipedia
    http://www.stupidedia.org/stupi/Wikipedia

  14. cassielrandomson schreibt:

    und wieder mal Beispiele ohne Ende für den Charakter von WP:
    http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Frisches-Blut-fuer-Wikipedia/forum-209375/list/

  15. Pingback: Don’t trust WOT! « wwwahnsinn

  16. cassiel schreibt:

    Wikepdedia macht sich mal wieder lächerlich und kriegt im heise Forum prompt ordentlich eins auf die Mütze.

  17. cassiel schreibt:

    Für alle die noch glauben en-Wikipedia sei besser als de-Wikipedia:

    „Fuuuuuuuuuuuuuuuuck Wikipedia.“
    > http://ascii.textfiles.com/archives/3826

    „No, the solution is to stop thinking of Wikipedia as the Source, the
    Big Stage, the Final Arbiter. It will fail at this and it will always
    fail at this as long as people get to undo the work of many others
    merely by being a persistent keyboard-pushing douchebag.“

  18. Martin1 schreibt:

    Oder das hier:

    »Bicholim-Konflikt«: Erfundener Krieg fünf Jahre auf Wikipedia

    http://futurezone.at/digitallife/13360-erfundener-krieg-fuenf-jahre-auf-wikipedia.php

    Die Qualitätskontrolle versagt bei Wikipedia! Früher, in so einem Brockhaus konnte man sicher sein, dass JEDER Artikel gründlich recherchiert wurde und objektiv dort drin stand. Das galt insbsondere auch für politische Themen.

  19. Pingback: Relevanzkriterienirrelevanz in der Wikipedia. | Sensiblochamaeleon's Blog

  20. cassiel schreibt:

    Nicht ganz ernst gemeint, aber ein Körnchen Wahrheit ist dran:
    Using Wikipedia for research

  21. Eric Tesh schreibt:

    Leute, die ihr hier gegen die Wikipedia hetzt: Ihr habt einen an der Klatsche!

    Wikipedia ist (wie absolut alle!) Wissensammlungen erst einmal nur _eine_ Quelle.

    Wie alle solche Quellen beinhaltet Wikipedia eine Menge Unfug, ob absichtlich oder nicht. Genau dies gilt und galt auch für den Brockhaus, die Encyclopedia Britannica, …

    Wer meint, er habe den totalen Durchblick, weil er _einen_ Artikel über einen beliebige Gegenstand gelesen hat, der sollte mal ernsthaft über seinen Realitätssinn meditieren.

    Wer auch immer einen noch so fundierten Artikel über ein Thema schreibt: Er/Sie wird nie vermeiden können, eine gewisse Menge an eigener Meinung einfließen zu lassen. das gilt selbst für bestimmte Themen aus der abstraktesten aller Wissenschaften, der Mathematik.

    Es gibt schlicht keine einfache Lösung! Wer der Wikipedia nicht traut, der möge sie bitte ignorieren.
    Wer sie für die absolute Weisheit hält, sollte dringend lernen, kritisch mit Informationen umzugehen, was kein Problem von Wikipedia ist!

    Für alle anderen ist sie _eine_ Quelle, mit der man seine Recherche gerne beginnt, weil sie erst mal einen schnellen Überblick erlaubt und hinreichend intern verlinkt ist.

    Eric

  22. cassiel schreibt:

    Der in Berlin ansässige, als „gemeinnützig“ geförderte Wikimedia Deutschland e.V., Betreiber des deutschen Teils der bekannten Wikipedia, hatte öffentlich zu einem “Workshop” am 10.9.2013 eingeladen, in dem es vorgeblich darum ging, wie die Wikipedia künftig umzugestalten sei, um mehr Frauen anzuziehen. Ich habe mich angemeldet, bekam zunächst auch eine Teilnahmebestätigung, wurde dann aber per E-Mail barsch und ohne namentliche Nennung des Absenders wieder ausgeladen, weil ich nicht über die richtige Gesinnung verfügen würde

    Quelle

    • Simon schreibt:

      Wir wollen doch nicht einen Typen, der vermutlich seine Frau geschlagen hat und jetzt alle Frauen hasst* weil sie ihn deswegen verlassen hat und die Kinder ihn hassen als Beispiel für unsere Diskussion nehmen. Er wurde wohl nicht zugelassen weil er sehr feindseelig auftritt.

      * Reine Spekulation, basierend auf Erfahrung mit sogenannten „Männerrechtlern“

      Hier was philosophisches: http://www.monde-diplomatique.de/pm/2013/10/11.mondeText.artikel,a0013.idx,3

    • Simon schreibt:

      „Da Informatik Mathematik umschließt und viele Prüfungen und Vorlesungen mit diesen gemein hat, kann daraus keine Befähigung erwachsen, die ein Informatiker nicht hätte.“

      Hahahahaha, der hat die Mengenlehre verstanden. :D Der ganze Text ist voller solcher Logikfehler.

      Nur ein Detail, ich finde die Zusammenhänge noch viel schlechter.

  23. Pingback: nano: Wikedpedia ist PR-Schleuder der Wirtschaftsmafia | wwwahnsinn

  24. cassiel schreibt:

    Wirklich erstaunen kann das eigentlich niemanden mehr:
    Wikedpedia und Scientology

  25. Arcy schreibt:

    Shtoink! – Reiserlebnisse aus Wikipedistan
    http://shtoink.de/

  26. cassiel schreibt:

    Im Westen nichts Neues:
    Ein rechtsextremer farbiger Christ?
    http://www.heise.de/tp/artikel/46/46435/1.html
    und wie immer sehr lesenswert das Forum dazu:
    http://www.heise.de/tp/foren/S-Ein-rechtsextremer-farbiger-Christ/forum-296256/list/
    aber wirklich neu ist das alles nicht.

Kommentar verfassen (Charta gelesen?)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s