0 Euro für mehrmonatiges „Praktikum“

Eine „Praktikantin“ bekam von ihrem Chef für ein mehrmonatiges „Praktikum“ sage und schreibe 0 Euro. Ein Arbeitsgericht verdonnerte ihn nun zur Nachzahlung von ca. 17.000 EUR (10EUR/h) plus Zinsen. Nicht nur ein Skandal, dass das möglich ist, sondern, dass man selbst vor Gericht ziehen muss um daran etwas zu ändern. Der Staat schaut bei dem Treiben auf dem Ohne-Lohnsklavenmarkt nur zu. Wer weiß wieviele derart unbezahlte Ohne-Lohnsklaven nicht vor Gericht gegangen sind und die Ohne-Lohnsklavenhalter damit durchgekommen sind?

Quelle

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter absoluter wahnsinn, normaler wahnsinn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen (Charta gelesen?)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s