Prof. Dr. Offensichtlich zu PtL (Power-to-Liquid)

Die Lösung des Energieproblems und des Klimaschutzes ist für manche ganz einfach: wir wandeln einfach allen überschüssigen Ökostrom in Erdgas(Methan), Benzin, Diesel, Kerosin etc. um und betreiben damit unsere bestehenden Gas- und Ölheizungen, Verbrennerautos, Verbrennerflugzeuge, Verbrennerschiffe usw. einfach CO2-neutral weiter.

Jetzt hat Prof. Dr. Offensichtlich aber mal den – vermutlich mit Batterien oder solar angetriebenen – Taschenrechner angeworfen und mal ausgerechnet wie groß denn derzeit das Potential an Überschußstrom für eine solche Umwandlung von Strom zu Treibstoff ist.

Zum baffen Erstaunen kommen dabei im optimalen(!) Fall gerade mal 350.000t Kerosin dabei heraus. Das sind ca. 4% des derzeitigen Kerosinverbrauch nur der deutschen Luftfahrtgesellschaften und nur 0,6% des Kraftstoffverbrauchs des Kfz-Bestandes. Wobei da noch viele Unbekannte in der Rechnung drinstecken, wie z.B. dass durch Netzausbau ca. 80% des Überschußstromes abgebaut werden könnten oder dass die Kosten erheblich von der Konzentration der CO2-Quelle abhängen, die wenn es nachhaltig und CO2-neutral sein soll nicht aus fossilen Quellen stammen darf, sprich direkt oder indirekt der Atmosphäre entnommen werden muss, denn am Ende wird das bei der Verbrennung entstehende CO2 ja auch wieder dahin abgegeben.

Too little, too late

So oder so: das Decarbonisierungspotential durch PtL aus Überschußökostrom ist de facto nicht existent. Selbst in den Bereichen wo es auf Jahrzehnte hinaus zu kohlenwasserstoffbasierten Treibstoffen keine alternative Technologie gibt, wie z.B. im Flugverkehr, ist PtL eine schöne Illusion, die durch einfachste Bilanzierung ad absurdum geführt wird. Und selbst in den Bereichen wo alternative Technologie zur Verfügung steht wie z.B. beim Autoverkehr mit batterieelektrischen Autos, lassen wir in D jährlich immer noch 90% aller Neufahrzeuge mit Verbrenner auf die Straßen los, die dort die nächsten 15 Jahre klimawirksam fossile Kraftstoffe verbrennen. Und das angesichts der Tatsache, dass uns die Zeit davon läuft die Klimakatastrophe, sprich mehr als 2°C plus im globalen Durchschnitt, mit einer ausreichenden Wahrscheinlichkeit zu verhindern. Können Anspruch und Wirklichkeit noch mehr auseinander klaffen? Ich denke kaum.

Dieser Beitrag wurde unter absoluter wahnsinn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Prof. Dr. Offensichtlich zu PtL (Power-to-Liquid)

  1. Pingback: Prof. dr. Offensichtlich | Schwerdtfegr (beta)

Kommentar verfassen (Charta gelesen?)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s